Unsere Vereinsfahrt ins Elsass

Am vergangenen Sonntag stand unsere alljährliche Vereinsfahrt auf dem Programm. Pünktlich um 8:00 Uhr bestiegen wir den Reisebus in Köllertal. Zuvor wurden Bänke und Proviant für unser Picknick eingepackt und dann ging es los Richtung Frankreich.
Wie im letzten Jahr organisierte und führte unser Ehrenvorsitzender Toni Blum die Reise. Zunächst führte der Weg durch das krumme Elsass zu unserem ersten kurzen Halt nach Phalsbourg. Dort besichtigten wir den Marktplatz mit der Statue von Georges Mouton de Labou und der Kirche Notre-Dame de l’Assomption. Toni gab uns einen Einblick in die literarische Geschichte von Phalsbourg und ihre Bedeutung für die Tour de France.
Es ging weiter nach Saverne wo wir einen kleinen Rundgang durch die Stadt hatten. Vor dem Einhornbrunnen machten wir ein Gruppenfoto. Dann ging es über den Marktplatz zum Château des Rohan, in dem heute das Rathaus von Saverne ist. Im Park hinter dem Schloss erzählte Toni die Geschichte der Halsbandaffaire von Saverne zu Zeiten LouisXVI und der Zabern-Affaire 1913. Es ging weiter zur Notre-Dame-de-la-Nativité, welche wir aufgrund des Gottesdienstes nur von außen besichtigen konnten. Von dort führte unser Weg durch die malerische Altstadt wieder zurück zum Bus.
DSCF3297 Bearbeitet 2 Panorama
An der ältesten Kirche nördlich der Alpen dem Dompeter (Domus Petri) machten wir unser traditionelles Picknick mit einer reichhaltigen Auswahl an Speisen und Getränken - ein Leben wir Gott in Frankreich ;-) Unser letzter kultureller Punkt war der Odilienberg. Hier besichtigten wir das Kloster und genossen die herrliche Aussicht auf die Oberrheinische Tiefebene. Dann wurde es auch schon Zeit für die Rückfahrt. Wie im letzten Jahr ging es zum Abendessen wieder zur Schmuggelbud nach Creutzwald.
Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Tour die durch unseren Ehrenvorsitzenden Toni Blum informativ und kurzweilig geführt wurde.